Grüne Branche

Wie Geschäftsführer und Präsidenten das neue Modell einschätzen

Mit dem Ausscheiden des langjährigen Geschäftsführers des Gartenbauverbandes Nord (GVN), Helmut Werner, im Mai 2005 in den Ruhestand, erprobten die Berufsverbände im Norden Deutschlands ein neues Konzept: Nicht zuletzt aus Kostengründen kamen der Gartenverband Nord und der Landesverband Schleswig-Holstein im Bund deutscher Baumschulen im Mai überein, sich einen Geschäftsführer zu teilen. So übernahm Dr. Frank Schoppa, seit einigen Jahren bereits Geschäftsführer des Baumschul-Landesverbandes in Pinneberg, zusätzlich die Aufgaben von Werner am Brennerhof in Hamburg, so dass dort mit ihm und Paul Helle wieder ein Geschäftsführer-Duo die Geschicke des Verbandes leitet. Da dieses Geschäftsführer-Modell auch ein Konzept für andere Berufsverbände des Gartenbaus sein könnte, baten wir die Drei um eine Bewertung, die ausgesprochen positiv ausfällt. Wie genau, lesen Sie in der TASPO 41/06.