Grüne Branche

Wildschweine haben keinen Wecker

Zeitumstellung birgt die Gefahr von Wildunfällen
In der Nacht von Samstag, den 30. März, auf Sonntag, den 31. März,
werden die Uhren auf Sommerzeit umgestellt. Das bedeutet für die
Autofahrer erhöhte Unfallgefahr. Der Grund: Die Zeitumstellung hat
auf Rehe und Wildschweine keinerlei Wirkung. Sie sind wie gewohnt in
der Dämmerung unterwegs. Diese fällt durch das Zurückstellen der Uhr
in den kommenden Wochen genau mit dem Berufsverkehr zusammen. Der
ADAC rät daher in dieser Zeit besonders vorausschauend und mit
genügend Abstand zu fahren.