Grüne Branche

Winterpause vorbei: Gärten von Appeltern öffnen

Pünktlich zum Beginn der Gartensaison öffnen am 1. März die Gärten von Appeltern. In über 200 Schaugärten stellen niederländische und internationale Gartengestalter ihre Gartendesigns aus – von minimalistisch über romantisch verspielt bis zum Gemüseanbau im Hochbeet. 

Nach drei Monaten Winterpause öffnen am 1. März wieder die Gärten von Appeltern. Foto: GPP

Gärten von Appeltern täglich geöffnet

Unter dem Motto „Genieß den Frühling“ sind die Gärten von Appeltern ab Sonntag wieder täglich geöffnet. Der mit 25 Hektar größte Schaugartenpark Europas bei Nimwegen – der auch von Deutschland aus gut zu erreichen ist – bietet Anregungen für kleine und große Gärten, für Terrasse und Balkon. Neu in diesem Jahr sind unter anderem ein Familiengarten mit Hühnern und Kaninchen sowie ein Heim- und Haustiergarten.

Gestaltungstipps zu den einzelnen Gärten können auf der kostenlosen „Flüstertour“ über Audiogeräte abgerufen werden. „Sehr viele Menschen haben einen Garten, doch nur wenige sind wirklich zufrieden damit. Wir wollen ihnen helfen, ihren persönlichen Traumgarten zu planen“, so Ben van Ooijen, Gründer der Gärten von Appeltern.

„Gartenberatungstage“ in den Gärten von Appeltern

Dazu dienen vor allem die „Gartenberatungstage“ am 14. und 15. März mit  ausgewählten Gartenexperten. Zusätzlich werden an beiden Tagen praxisnahe Workshops angeboten, bei denen Gartenbesitzer zum Beispiel erfahren, wie sich der Zeitaufwand für den eigenen Garten verringern lässt. (me/ts)