Grüne Branche

"Wo die Gärten Brücken schlagen"

Die Oberösterreichische Landesgartenschau 2007 formt einen grünen, blühenden Bogen um das Stadtzentrum von Vöcklabruck. Neun völlig unterschiedliche Bereiche und der historische Stadtkern zeigen eine bunte Vielfalt an Gärten, Parks und öffentlichen Räumen. Gartenschau und Stadt sind eng verzahnt - gemeinsam bieten sie ein vielfältiges Angebot und Erlebnismöglichkeiten.

Unter dem Motto "Wo die Gärten Brücken schlagen" sind auf dem Gelände der Gartenschau viele Brücken zu entdecken und sollen neue entstehen: Brücken zu allen Generationen, zu den Schulen, zu den Vereinen, zum kulturellen Leben, zur Natur und Wirtschaft…

Der Garten präsentiert sich als Raum für Dialog, als Platz für neue Kraft und Lebenslust. Jede der insgesamt 24 Gartenschau-Wochen steht im Zeichen eines Themas mit abgestimmten Veranstaltungen. So finden beispielsweise anlässlich der internationalen Musiktage in der Woche "Natur und Musik" mehrere Platzkonzerte statt. Die Partnerstadt Krummau veranstaltet in der Woche "Brücken zu Krummau" ein barockes Fest, und in der Woche "Brücken zwischen Alt und Jung" veranstaltet das Österreichische Jugendrotkreuz einen Aktionstag, bei dem Jugendliche ältere Menschen durch das Gelände begleiten.

Aber auch alte gärtnerische Techniken, alte gärtnerische Geräte und Zierpflanzen, die schon seit Jahrhunderten gezüchtet und verwendet werden, werden auf der Landesgartenschau gezeigt. Der Bäuerinnengarten zeigt alte Pflanzen, die in den Gärten der Bezirke Vöcklabruck und Gmunden früher sehr oft, heute aber nur mehr vereinzelt zu finden sind. Neben verschiedenen Wechselpflanzen, Staudenbeeten und Rasenwegen, die dazwischen hindurchführen, betreiben die oberösterreichischen Gärtner hier im rund 200 Quadratmeter großen Folienglashaus den Gärtnertreff. Aber auch die Balkonblumenschau mit etwa 50 laufenden Metern und eine Kübelpflanzenschau sind hier zu besichtigen.

171 Tage lang bringt die Landesgartenschau das Leben zum Aufblühen - vom Frühling bis in den Herbst hinein erwartet den Besucher ein umfangreiches Programm: von Klassik bis Volksmusik, von Konzert bis Kabarett… Das große Gartenfestival macht Stimmung mit insgesamt über 1000 Veranstaltungen.

Geöffnet ist die Gartenschau vom 27. April bis 14. Oktober täglich von 9 bis 18 Uhr. Nach 18 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit kann das Gelände über die Drehkreuze verlassen werden.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.gartenschau07.at.