Grüne Branche

Workshop in 2013: Baumpflege und Artenschutz

Das Thema Artenschutz und seine Auswirkungen auf die Praxis der Baumpflege und Baumkontrolle stehen derzeit stark im Fokus der Aufmerksamkeit. Bereits im Sommer 2011 hatte das Sachverständigenbüro Brudi & Partner TreeConsult erstmalig einen Workshop zu diesem Thema in Bernried am Starnberger See durchgeführt, im Juli 2012 wurde nun erneut ein öffentliches Seminar angeboten. Die nächste Veranstaltung ist für Juni 2013 geplant. 

Baumbewohner: der „Große Abendsegler“. Foto: Andreas Zahn

Zentrale Themen des Workshops sind zum einen die gesetzlichen Anforderungen des Allgemeinen und Besonderen Artenschutzes und ihre Konsequenzen für die Umsetzung von Baumpflegemaßnahmen. Zum anderen zeigen Fachexperten anschaulich die Lebensweisen typischer Baumbewohner auf und erläutern die Möglichkeiten zu deren Schutz.

Aus der Praxis werden Problemfälle und Lösungsmöglichkeiten diskutiert. Dreh- und Angelpunkt ist dabei immer wieder die Abwägung zwischen den rechtlichen und biologischen Schutzforderungen und den Grenzen der Umsetzung bei einer sachgerechten Baumpflege zum Erhalt von Altbäumen und zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit.

Der Workshop vermittelt Grundkenntnisse für artenschutzrechtliche Vorprüfungen in der Baumpflege und zeigt Möglichkeiten auf, die Anforderungen bereits in der Planung von Schnittmaßnahmen, also bei Baumkontrolle oder Angebotserstellung, zu berücksichtigen. Gleichzeitig dient das Seminar auch der Verständigung zwischen Baumpflegern und Behördenvertretern auf eine zielführende Vorgehensweise in der Praxis. Der Bernieder Stiftungspark am Starnberger See bietet mit seinem Bestand an wertvollen Baumveteranen und der großen Vielfalt baumbewohnender Tierarten eine ideale Umgebung für die praktischen Übungen.

Informationen unter www.tree-consult.org im Bereich Ausbildung und Forschung. (ts)