Grüne Branche

Zahlreiche neue Laubgehölze zur Olba vorgestellt

Ungewöhnlich viele Neuheiten waren auf der diesjährigen Olba zu sehen. Vom 19. bis 21. August 2004 fand sie erneut in Oldenburg als Internationale Nordeuropäische Pflanzenordermesse statt.

Die Baumschule Gerhard Borchers (Petersfehn) präsentierte verschiedene Apfelbäumchen in Bonsaischalen. Darunter beispielsweise ‘Red Splendor’ und ‘Evereste’. Verfügbar sind in dieser Form auch Acer palmatum ‘Dissectum’ sowie Acer palmatum ‘Dissectum Garnet’. Borchers stellte ferner als Neuheiten Acer palmatum ‘Shishigashira’ und ‘Kotohime’ für kleine Gärten vor. Einen Markt für Gehölze in Schalen sieht auch die Baumschule Oeltjen (Bad Zwischenahn). Sie stellte unter anderem als Neuheit Ulmus x hollandica ‘Jacqueline Hillier’ formiert als Bonsai im Dekotopf vor. Bei Kugelbäumen könnte die Neuheit Quercus palustris ‘Green Dwarf’ ein guter Ersatz für Acer ‘Globosum’ oder Kugelrobinien sein, meinte Günter Meyer (Jever). Außerdem sei diese Sorte unanfällig gegen Mehltau, gehöre zum robusteren Hartholz und sei deshalb auch widerstandsfähiger im Stamm. Ebenfalls als Kugelbaum auf Stamm stellte die Baumschule Georg Wilken (Westerstede/Hüllstede) Liquidambar styraciflua ‘Gumball’ vor. Die Herbstfärbung ist wie bei der Art, die Wuchsstärke mäßig und etwas stärker als bei Acer ‘Globosum’. Neu war bei Wilken auch die bizarre Eichensorte Quercus dentata ‘Pinnatifida’. Sie hat tief geschlitzte und dennoch recht dicke, fast ledrige Blätter. Mehr zu den Neuheiten aus dem Laubgehölzbereich lesen Sie in der aktuellen TASPO.