Grüne Branche

‘Zepeti’: die Taufe einer besonderen Topfrose

, erstellt von

Die Topf- und Gartenrose ‘Zepeti’ von Meilland fällt nicht nur durch ihren ungewöhnlichen Namen auf, sondern auch durch kompakten Wuchs, Gesundheit und Haltbarkeit. Ihren ersten Auftritt hatte ‘Zepeti’ bei den diesjährigen FlowerTrials, wo sie der französische Rosenzüchter am Standort seines Tochterunternehmens MNP Flowers im niederländischen Leimuiderbrug vorstellte.

Weitere Farben von ‘Zepeti’ bereits zur IPM 2020 zu sehen?

Die Pflanze wird etwa 30 bis 40 Zentimeter hoch, ihre kleinen roten Blüten sind halb gefüllt und sehr gut haltbar. Der geschützte Name wird auf der letzten Silbe betont, er ist abgeleitet von „the petit“ (englisch und französisch = die Kleine) und soll sich in vielen Sprachen gut verwenden lassen. Der Züchter hat den internationalen Markt im Blick, darunter die USA (Markteinführung für 2021 geplant), China und Australien.

Nach Ansicht von Hannsjörg Kähler, der Meilland in Deutschland und Nordeuropa vertritt, könnte ‘Zepeti’ mit ihrem natürlichen Aussehen auch jüngere Kunden ansprechen. Alain Meilland stellte bei der Taufe am ersten Tag der FlowerTrials weitere Farben dieses Typs in Aussicht, die eventuell zur Internationalen Pflanzenmesse (IPM) 2020 zu sehen sein werden.

Topf- und Gartenrose glänzt durch Gesundheit und Haltbarkeit

‘Zepeti’ wurde 2011 gezüchtet. Ihre Eltern sind eine Knock Out-Rose aus US-amerikanischer Züchtung sowie eine Zwergrose. In den vergangenen drei Jahren wurde die Sorte intensiv getestet. Dabei sei die Begeisterung über die Neuheit, die sich auch ausgepflanzt gut präsentieren soll, gewachsen. 2018 gingen Testpflanzen an Vermehrer, auch hier war das Echo laut Kähler positiv. Einkäufer deutscher Fachhandelsketten seien ebenfalls interessiert.

2020 soll die Sorte im Handel sein, in erster Linie wurzelecht. Vom Wuchs her sei eine Pflanze im Zwei- bis Vier-Liter-Container zu empfehlen, sagt Kähler. Herausragende Eigenschaften von ‘Zepeti’ seien der kompakte Wuchs, die Gesundheit und die Haltbarkeit. In der Produktion sei kein Hemmstoff notwendig. Die Pflanzen verzweigen gut, das dunkle, glänzende Laub ist sehr gesund – Pilzkrankheiten wie Sternrußtau, Mehltau und Rost sollen keine Probleme bereiten.

‘Zepeti’ blüht den ganzen Sommer über

Da die Blüten der Topf- und Gartenrose etwa drei bis vier Wochen halten, ist der Verkaufszeitraum relativ lang. Die Pflanzen sollen den ganzen Sommer über blühen, die Blüten sind farbstabil. Die Sorte eignet sich für Kübel oder Garten, sie soll auch stärkere Kahlfröste überstehen. Ein Rückschnitt im Februar/März ist zu empfehlen.

Der erste Lizenzpartner in Deutschland ist die Baumschule zu Jeddeloh. Jan zu Jeddeloh erklärte bei der Sortenpräsentation, dass Fertigpflanzen aus eigener Produktion ab 2020 im Handel verfügbar sein sollen. ‘Zepeti’ induziere gut und beginne früh zu blühen, sodass sie voraussichtlich ab Kalenderwoche 16 verkauft werden könne. Nach Kählers Angaben besteht zudem ein Kontakt zu dem Jungpflanzen-Anbieter Kientzler, der bereits die Topfrose ‘LillyRose’ im Programm hat.

Mit diesem Beitrag startete in der TASPO 26/2019 die zwölfteilige Serie zu den FlowerTrials 2019, in der wir über eine Vielzahl der in diesem Jahr vorgestellten Neuheiten berichten.