Grüne Branche

Zu wenige Bewerber: kein Grabmal-TED 2016

, erstellt von

Kein Grabmal-TED in diesem Jahr: Wie die Ausrichter der Online-Abstimmung über das beste Grabmal Deutschlands – die Verbraucherinitiative Aeternitas und die Fachzeitschrift Naturstein – informieren, muss der Grabmal-TED zum ersten Mal seit 2001 abgesagt werden. Zu wenige Betriebe hatten dieses Mal ihre Grabmal-Entwürfe eingereicht, so die Begründung.

Der Grabmal-TED findet in diesem Jahr erstmals seit 2001 nicht statt. Foto: PANORAMO/Fotolia

Nur elf Grabmale von sieben Betrieben wurden in diesem Jahr für den Grabmal-TED eingereicht, und damit zu wenige, um die Online-Abstimmung durchzuführen. Die Veranstalter wollen nun analysieren, warum die Beteiligung so gering war. Als mögliche Ursachen kommen unter anderem die Nähe zu Ostern oder die Teilnahmebedingungen infrage, so die Veranstalter.

 

Lage am Markt inzwischen so gut, dass Grabmal-TED als Marketingaktion unnötig?

Vielleicht ist die Lage am Grabmalmarkt inzwischen aber auch so gut für die Betriebe, dass eine Marketingaktion für das gute Grabmal – als die der TED auch immer verstanden wurde – nicht mehr notwendig erscheint.

Die Erfahrungen der letzten Jahre zumindest haben gezeigt, dass seitens der Besucher von www.grabmal-ted.de das Interesse am Thema Grabmal ungebrochen blieb und sich die User-Zahlen auf hohem Niveau bewegten. Insofern bedauern Aeternitas und Naturstein die Absage des Grabmal-TEDs 2016.