Grüne Branche

Zukunftsforum für 2025 geplant

Friedberg. Da der Hessische Gartenbautag am 20. Januar und damit nur zwei Tage nach der Landtagswahl stattfand, nutzte Verbandspräsident Jürgen Mertz diesen Anlass, um hessenspezifische berufspolitische Themen an die neue Landesregierung heranzutragen. Nach Angabe des hessischen Gärtnerpräsidenten erwarten die gartenbaulichen Unternehmer von der künftigen Landesregierung unter anderem, dass sie gemeinsam mit dem Berufsstand ein „Zukunftsforum Gartenbau in Hessen 2025“ installiert. Bei diesem Zukunftsforum soll es sich um eine langfristige Arbeitsgruppe handeln, besetzt mit Personen aus den Verbänden, der Wissenschaft und der Politik. Das Forum würde auf der vom Zentralverband Gartenbau erstellten Branchenanalyse aufbauen. Nach jetzigem Stand müsse es vor allem um die Themenkomplexe Vermarktung, Ausbildung, Energie und Kooperationen gehen. Für den gärtnerischen Berufsstand in Hessen biete ein solches Forum die Chance, die Zukunft der Branche „ein Stück weit mitzugestalten und planbarer zu machen“. Hierzu sei aber finanzielle Unterstützung durch die Landesregierung nötig.