Grüne Branche

Zum zehnten Mal: Erfolgsmodell Oldenburger Vielfalt

Zum zehnten Mal laden Oldenburger Baumschulen in diesem Jahr Kunden und Interessenten im Rahmen der Oldenburger Vielfalt zu einem Besuch ihrer Betriebe ein. Ein kleines Jubiläum für eine gemeinsame Aktion, an der sich vom 11. bis 22. August rund 80 Betriebe beteiligen. Mit ihrer zehnjährigen Tradition ist die Oldenburger Vielfalt durchaus ein Erfolgsmodell, mit dem sich die Region nachhaltig in Erinnerung gebracht und gleichzeitig ihr Image aufpoliert hat. 

Zehn Jahre Oldenburger Vielfalt heißt auch, zehn Jahre Kundenpflege und das nicht nur national. Gerade die Oldenburger Vielfalt nutzen viele internationale Kunden, um sich vor Ort ein Bild über die facettenreiche Produktion zu machen. Das breite Arten- und Sortenspektrum ausführlich darzustellen, ist das Anliegen der gemeinsamen Aktion des Oldenburger Baumschulgebietes.

Zehn Jahre Oldenburger Vielfalt sind auch ein Beleg für das Bemühen der Betriebe, durch neue Sorten die Sortimente ständig zu bereichern und aktuell zu halten. Gartencenter finden immer wieder neue Gehölze oder Formen, mit denen sie die Verbraucher überraschen können. Oldenburger Baumschulen verstehen sich zudem als Partner für die Vermarktung und stellen immer wieder komplette Marketingpakete zu neuen Arten und Sorten zusammen, um so den Verkauf zu unterstützen.

Interessante Neuheiten gilt es ab Juli wieder im Neuheitenschaufenster auf der Homepage und während der Oldenburger Vielfalt im Park der Gärten zu entdecken. Der Park der Gärten dient darüber hinaus als optimaler Startpunkt, um die Tour durch das Ammerland mit dem Auto zu beginnen. Als Orientierungshilfe dient ein Lageplan in der neuen Broschüre zur zehnjährigen Oldenburger Vielfalt, der wie das Streckennetz einer U-Bahn aufgemacht ist. Sie erleichtert auch die Routenplanung, da sich jede Baumschule in einem Kurzporträt vorstellt und auf ihre Besonderheiten und Spezialitäten hinweist.

Wie in den Jahren zuvor gibt es auch zum Zehnjährigen wieder alle wichtigen Informationen rechtzeitig vor dem 11. August zum Download auf der Website der Oldenburger Vielfalt. Mit dabei sind wieder einige Partnerunternehmen, die durch ihre Produkte oder Dienstleistungen eng mit der Baumschulwirtschaft verbunden sind. (mds)