Grüne Branche

Zusammen mit ProSieben: Benary goes Guerilla Gardening

Am Samstag, dem 16. Mai 2009, ging es los: Die Promotionteams der ProSieben Wissenschaftssendung Galileo ziehen durch acht deutsche Städte: Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig und Stuttgart und verteilen Samentütchen mit den Samen der echten Galileo-Sonnenblume. Die Galileo Sonnenblume ist natürlich nicht einfach nur irgendeine Sonnenblume. Sie ist eine besondere Züchtung namens 'Soraya' und stammt von dem südniedersächsischen Zierpflanzenzüchter Ernst Benary Samenzucht. Für die Aktion wurden bei Benary in Hann. Münden über 100.000 Samentüten mit 'Soraya' Sonnenblumensamen abgefüllt und deutschlandweit versendet.

Ziel der Aktion ist es, die besagten Städte zu verschönern. Jeder kann mitmachen und ist aufgerufen, die tristesten Plätze und Straßenzüge seiner Stadt zu bepflanzen. Die originellste Idee gewinnt. Dazu müssen die Teilnehmer ein Bild oder Video von ihrer außergewöhnlichen Pflanz-Idee bei Galileo Gardening hochladen und am Gewinnspiel teilnehmen. Im September 2009 werden dann die Gewinner von der Galileo Redaktion ermittelt und eine Sendung zur Aktion ausgestrahlt. Der genaue Sendetermin wird noch bekannt gegeben.

Die gemeinsame Aktion von Benary und der Sendung Galileo knüpft an die Aktivitäten der so genannten Guerilla-Gärtner aus den 70er Jahren in New York an. Wegen hoher Mieten standen dort viele Häuser leer. Der Trostlosigkeit ungepflegter Flächen versuchten die Nachbarn entgegenzuwirken und begannen zu pflanzen, ohne weiter auf behördliche Genehmigungen zu warten. Die Bewegung erreichte mittlerweile auch Europa (www.guerrillagardening. org).