Grüne Branche

ZVG plädiert für Erhalt der Agrarinvestitionsförderung

Im Entwurf des Bundeshaushaltes 2013 sind für das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) Einsparungen von 20 Millionen Euro geplant. Kritisch wertet der Zentralverband Gartenbau (ZVG) vor allem die vorgesehene eingeschränkte Regelförderung bei der Agrarinvestitionsförderung. 

„Für Betriebe im Unterglasanbau zum Beispiel, die bisher keine Aussicht hatten, Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen durch das Bundesprogramm Energieeffizienz unterstützt zu bekommen, war das AFP häufig die einzige Perspektive“, so Dr. Siegfried Scholz, ZVG-Generalsekretär.

Der ZVG appelliert an Bund und Länder, das bewährte Instrument der Agrarinvestitionsförderung nicht aufzugeben. (ts)