Grüne Branche

ZVG sucht neue Blumenfee

Wer seinen Beruf leidenschaftlich lebt und liebt, der ist hier richtig: Die Deutsche Blumenfee trifft Menschen, bringt ihnen Gartenbau und Floristik näher, ist Sympathieträgerin für Blumen und Grün. Ihre Tätigkeiten sind vielfältig und das Parkett, über das sie "schwebt", nahezu international.

Nach der Liquidation der CMA (Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft) stand das Amt der Blumenfee in Frage. Der Berufsstand entschied sich, es zu erhalten. So ruft nun erstmals der Zentralverband Gartenbau (ZVG) kreative und trendinteressierte Kandidatinnen auf, sich für das Amt "Deutsche Blumenfee 2010/2011" zu bewerben. Gesucht werden Gärtnerinnen oder Floristinnen mit abgeschlossener Ausbildung und Berufserfahrung, die ein Jahr lang als Botschafterin für Blumen und Grün die Branche bei öffentlichen Auftritten, auf Messen und anderen Veranstaltungen engagiert vertreten. Von den Bewerberinnen gefragt sind Kommunikationsfähigkeit und Neugierde, die Freude am Umgang mit Menschen und dem Beruf sowie natürlich fachliche Kompetenz.

Gärtnerinnen und Floristinnen, die sich um das Amt der Deutschen Blumenfee 2010/2011 bewerben möchten, richten ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftiger Begründung bis zum 7. Juni 2010 an den Zentralverband Gartenbau (ZVG), Werbeausschuss BVZ/BVE, zu Händen Gabriele Harring, Godesberger Allee 142-148, 53175 Berlin, info@bundesverband-zierpflanzen. de, Tel.: 0228-81002-60.

Geplant sind für die kommende Amtszeit - ab September 2010 bis zum Herbst 2011 - beispielsweise Auftritte auf der Internationalen Pflanzenmesse IPM in Essen, Parlamentarische Abende oder auch der traditionelle Valentinsgruß im Bundeskanzleramt. Die Kosten der Einsätze werden wie bereits im Vorjahr vom jeweiligen Verursacher übernommen. Koordinator ist der Werbeausschuss im ZVG.