Zwischen Tradition und Moderne

Veröffentlichungsdatum:

Spezial: Florum 2017
Als Betrieb mit 65-jähriger Geschichte sind die Hans Reinke Baumschulen (25462 Rellingen) einem ihrer Grundsätze stets treu geblieben: die Pflanzen ausschließlich im Container zu produzieren. Mit Niels Reinke als Geschäftsführer produziert das Team von bis zu 35 Mitarbeitern auf 17 Hektar ein umfangreiches Pflanzensortiment in großen Stückzahlen.

Der Fokus liegt auf Forst- und Heckenpflanzen. Reinke reagiert flexibel auf veränderte Kundenbedürfnisse und hat in diesem Jahr das Sortiment entsprechend angepasst. So werden bedarfsgerecht weniger Wildgehölze und mehr Pflanzen für den anspruchsvollen Endkunden produziert. Dazu gehören kleinkronige beziehungsweise Kugelbäume in diversen Sorten und Stammhöhen, etwa Ahorn, Robinien, Zieräpfel und Trompetenbaum.

Interessant sind auch die Koreanische Zwergmaulbeere (Morus acidosa) ‘Mulle’ und die Heidelbeere ‘Hortblue Petite’, die sich beide durch ihre kompakte Größe gut für die Kübelbepflanzung eignen, den ganzen Sommer wohlschmeckende Früchte tragen, selbstfruchtend sind und auch deutsche Winter gut überstehen.
Zu Reinkes Kundenkreis gehören Gartencenter, der GaLaBau, (Forst-)Baumschulen, Forstämter und Online-Versandhändler in ganz Europa (Schwerpunkt Nord-und Mitteleuropa). Anfang September eröffnet Reinke die „Grüne Galerie“, ein neues Verkaufskonzept für den anspruchsvollen Endkunden und den GaLaBau. db

www.baumschule-reinke.de

Erfahren Sie mehr über die Florum 2017 und die teilnehmenden Betriebe auch im Spezial der Ausgabe 08/2017 Deutsche Baumschule.


Cookie-Popup anzeigen