Gartencenter: Diebe flexen Tresor auf

0

Diebstahl im Gartencenter: Die Kriminalpolizei Goch bittet um Hinweise.

Auch ein zwei Meter hoher Zaun hielt die Täter nicht ab: Unbekannte drangen in der Nacht zum Sonntag in ein Gartencenter in der Nähe des nordrhein-westfälischen Städtchens Goch ein, knackten den Tresor und entwendeten Bargeld.

Überwachungskameras des Gartencenters zeichnen Diebe auf

Um an die Beute zu kommen hatten die Diebe zuerst ein Scheibenelement aufgehebelt, um anschließend ein Loch in den Tresor zu flexen. Die Überwachungskameras ließen sie dabei außer Acht. Rund zwei Stunden Filmmaterial liegen der Kriminalpolizei Goch nun vor, auf dem zwei der Täter zu sehen sind, wie die Polizei mitteilt.

Kriminalpolizei Goch erbittet Hinweise

Beide Diebe waren männlich, schlank und mittelgroß. Einer trug einen hellen Pullover und hatte sich die Kapuze über den Kopf gezogen, dazu eine dunkle Hose und Turnschuhe, die teilweise reflektierten. Der zweite Täter hatte eine Kappe auf dem Kopf, trug ebenfalls einen hellen Pullover, eine hellere Hose mit dunklem Gürtel und gestreifte Turnschuhe. Auf dem Rücken trug er einen hellen Rucksack mit dunklen Trägerriemen.

Welchen Betrag die Diebe aus dem Gartencenter entwendeten, wurde bisher nicht öffentlich gemacht. Die Kriminalpolizei Goch erbittet telefonische Hinweise zu den Tätern unter 02823-1080.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat sich erneut gegen Glyphosat ausgesprochen. Damit sagt die Politikerin nicht nur dem Vorschlag der EU-Kommission, das umstrittene Herbizid für weitere zehn Jahre zuzulassen,...

Mehr

Wie viel Auswahl braucht der Kunde? Wie breit und wie tief sollte das Sortiment in einem Gartencenter sein? Jörg Sylvester, Inhaber eines Gartencenters in Bad Segeberg (Schleswig-Holstein), hat diese Fragen für sich...

Mehr

Klage gegen das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL): Das Umweltinstitut München wirft der Behörde vor, bei der Zulassung von Cyantraniliprol und Flupyradifuron ihre Auskunftspflicht verletzt...

Mehr