Alle News

„1000 gute Gründe“ blickt auf 2020 zurück

, erstellt von

Mit einem filmischen Jahresrückblick lässt die Initiative „1000 gute Gründe“ das besondere Jahr 2020 einmal Revue passieren und blickt auf Höhen und Tiefen zurück. Vor allem aber will man Mut für das grüne Jahr 2021 machen.

Der filmische Jahresrückblick blickt optimistisch in die Zukunft und soll Mut machen für 2021. Foto: Landgard

Filmischer Jahresrückblick beleuchtet 2020

Rückblickend war kaum ein Jahr so bewegend wie 2020. Höhen und Tiefen lagen unglaublich dicht beieinander und nahezu überall herrscht Unsicherheit. Die Corona-Pandemie hat das Jahr in der Grünen Branche ganz besonders geprägt, Lockdown und Kurzarbeit sorgten für betrübte Gesichter, auf der anderen Seite gab es aber auch perfektes Gartenwetter und Rekordumsätze. Im Ganzen war es ein Jahr der Gegensätze und Extreme und hat allen in der Grünen Branche viel abverlangt. Um dieses Jahr nochmals zusammenzufassen und Mut für die Zukunft zu machen, hat die Landgard-Initiative „1000 Gute Gründe“ einen filmischen Jahresrückblick erstellt, der zusammen mit dem Hashtag #gemeinsamstark auf YouTube, Facebook, Instagram und der Webseite der Initiative bereitsteht (s. unten).

„Grüne Branche kann zusammen schwierige Zeiten meistern“

„Wenn 2020 uns eins gelehrt hat, dann dass wir als Grüne Branche zusammen auch schwierige Zeiten erfolgreich meistern können“, betont Michael Hermes, Bereichsleiter Marketing und Unternehmenskommunikation bei Landgard. „Das hat sich gleich zu Beginn der Pandemie gezeigt: Als mit dem ersten Lockdown im März schlagartig viele wichtige Vermarktungswege weggebrochen sind – und das ausgerechnet zum Saisonstart – gab es nur eine kurze Schockstarre. Dann sind überall in der Grünen Branche kreative Ideen entstanden, wie man Verbrauchern das Leben gerade in der Corona-Krise mit frischen, grünen Produkten verschönern kann – vom Lieferservice lokaler Floristen über Erntehelfer-Suche in sozialen Netzwerken bis hin zu Online-Pflanztipps für den Frühlingsgarten oder Kochboxen für die gesunde Küche daheim. Das macht einmal mehr deutlich, wie wichtig es ist, über den Tellerrand hinauszuschauen, neue Ideen zuzulassen, anpassungsfähig zu bleiben und Veränderungen als Gelegenheit anzuerkennen.“

Entstandene Trends auch für 2021 gültig

Durch die Einschränkungen des ersten Lockdowns seien demnach auch viele Trends entstanden, die laut „1000 gute Gründe“ auch weiterhin begleitend sein werden. Dazu gehöre der Urlaub im eigenen Garten, die Arbeit im Homeoffice oder der grüne Dschungel daheim. Viele Verbraucher haben demnach erkannt, welche zentrale Rolle frische, grüne Produkte spielen und wie sie auf vielfältige Weise den Alltag bereichern. „Diese Aufmerksamkeit sollten wir auch 2021 als Grüne Branche nutzen“, meint Hermes.

Cookie-Popup anzeigen