Alle News

31. Berufswettbewerb für junge Gärtner angelaufen

, erstellt von

Ab sofort messen junge Gärtner und Gärtnerinnen wieder bundesweit ihre Kräfte. Rund 5.000 Azubis erwarten die Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (AdJ) und der Zentralverband Gartenbau (ZVG) zum 31. Berufswettbewerb (BWB) unter dem Motto „Gärtner. Der Zukunft gewachsen. – Nimm Dein Glück in die Hand.“

Offizielle Eröffnung in Heilbronn

Zur offiziellen Eröffnung des diesjährigen Berufswettbewerbs am Dienstag in der Christiane-Herzog-Schule in Heilbronn stellten sich zunächst 70 gärtnerische Auszubildende – jeweils in Dreier-Teams – den insgesamt acht BWB-Aufgaben aus allen Fachrichtungen des Gartenbaus.

Neben Fachwissen, Können und Kreativität waren dabei auch Teamgeist und der sprichwörtliche „Blick über den Tellerrand“ der jeweils eigenen Fachrichtung gefragt.

Gewinner-Teams der Eröffnung

Durchsetzen bei der Eröffnung des 31. Berufswettbewerbs in Heilbronn konnten sich dabei die folgenden Teams:

Wettbewerbsstufe A

  • 1. Platz – Marcel Feil, Felix Bentel, Janani Dillenburg
  • 2. Platz – Elena Neumaier, Sebastian Bruker, Marcus Sanwald
  • 3. Platz – Andrea Schappeler, Janina Stotz, Pia Stockinger

Wettbewerbsstufe B

  • 1. Platz – Kilian Malinowski, Felix Noé, Mailin Zimmermann
  • 2. Platz – Eva-Maria Zahn, Kim-Sophie Merkle, Sandra Unger
  • 3. Platz – Sina Belz, Ilsa Craneu, Jan Hanewald

„Berufswettbewerb soll den Ehrgeiz herauskitzeln“

Bis zum 22. Februar finden weitere Erstentscheide an über 70 Standorten in Deutschland statt. Die daraus hervorgehenden Gewinner-Teams treten im Juni in den Zweitentscheiden auf Landesebene gegeneinander an, bevor die jeweiligen Landessieger Anfang September beim großen Finale des 31. Berufswettbewerbs auf der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn um die Nachwuchsgärtner-Krone beziehungsweise Gold-, Silber- und Bronzemedaillen des Bundeslandwirtschaftsministeriums kämpfen.

„Der Berufswettbewerb soll Spaß machen und den Ehrgeiz herauskitzeln“, erklärte ZVG-Vizepräsident Hartmut Weimann den Teilnehmern der BWB-Eröffnung in Heilbronn. Daneben betonte er die Kreativität, Leistungsfähigkeit und Teamarbeit des Gärtner-Berufs.

Gärtner-Beruf künftig „stärker angereichert mit digitalen Momenten“

Auf die zunehmende Digitalisierung des Gartenbaus legte dagegen Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, sein Augenmerk. „Der Beruf wird zukünftig stärker angereichert sein mit digitalen Momenten“, unterstrich Fuchtel, der den 31. Berufswettbewerb am Dienstag stellvertretend für Bundeslandwirtschaftsministerin und Schirmherrin Julia Klöckner eröffnete.

Der gemeinsam von der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (AdJ) und dem Zentralverband Gartenbau (ZVG) bundesweit ausgerichtete Berufswettbewerb für angehende Gärtner findet alle zwei Jahre statt.