Alle News

61. Gärtner- und Floristenfachmesse in Hamburg

Zum zweiten Mal fand die Gärtner- und Floristenfachmesse auf dem Hamburger Blumengroßmarkt am vierten Septemberwochenende nach dem neuen Konzept statt. Angelegt als Plattform für die norddeutschen Gärtner und Floristen sollte sie nicht nur Einkaufsmöglichkeiten für die Herbst- und Weihnachtssaison bieten, sondern auch Informationen, geliefert von Ausstellern und einem Begleitprogramm auf zwei Bühnen, die im Großmarkt und im Messezelt vor dem Haupteingang sowie in der "Straße der Informationen", an der Beratung, Verbände, Versicherungen und Kammer angesiedelt waren.

Das Motto "Technik und Logistik erfolgreich optimieren" traf auf einige der am Blumengroßmarkt aktiven Dienstleister zu, lockte aber auch weitere Aussteller aus den Technik- und Logistik-Branchen zur Veranstaltung. Die Steigerung um 20 neue auf insgesamt 200 Aussteller ist ein -positives Signal, das aber nicht darüber hinwegtäuschen kann, dass immer noch reichlich Standfläche ungenutzt war. Etwa 8000 Besucher zählten die Veranstalter, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Gartenbauverband Nord mbH und der Blumengroßmarkt Hamburg, und damit 2000 mehr als bei der Premiere vor einem Jahr.