Alle News

Absatzfonds: Rigide Sparauflagen für CMA und ZMP stehen an

Einen rigiden Sparkurs hat der Aufsichtsrat des Absatzfonds der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) und der Zentralen Markt- und Preisberichtstelle (ZMP) verordnet. Dies ist das Ergebnis einer Sondersitzung des Gremiums am Mittwoch vergangener Woche, in deren Anschluss sich der Verwaltungsratsvorsitzende und Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Gerd Sonnleitner, mit "großer Sorge" zur Entwicklung des Absatzfonds äußerte.

Wie der DBV gegenüber der TASPO ausführte, gebe es eine wachsende Zahl an abgabepflichtigen Unternehmen, die die Absatzfondsabgabe nur noch unter Vorbehalt bezahlten mit Hinweis auf die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln. Dieses hatte Zweifel, ob die Absatzfondsabgabe noch verfassungskonform ist und angekündigt, das Bundesverfassungsgericht dazu anzurufen (siehe TASPO 22/06).