Alle News

Älteste und dickste Kastanie steht in Rheinland-Pfalz

Zum dritten Mal zeichnen die Deutsche Dendrologische Gesellschaft (DDG) und die Gesellschaft Deutsches Arboretum (GDA) einen Rekordbaum/Champion Tree aus. Am 25. April, dem Tag des Baumes, wird im rheinland-pfälzischen Dannenfels die „Dicke Keschde“ gekürt. 

Sie ist mit geschätzten rund 400 Jahren und etwa neun Meter Stammumfang die älteste und stärkste einstämmige, obstbaulich kultivierte Edel-Kastanie in Deutschland.

Erstmals ausgezeichnet wurde ein Rekordbaum 2010 (Ginkgo in Dröschkau, Sachsen). Rekordbaum 2011 war ein Urweltmammutbaum (Metasequoia glyptostroboides) in Bad Nenndorf, Niedersachsen.

„Rekordbäume/Champion Trees in Deutschland“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von DDG und GDA. Ziel ist es, bedeutende und bemerkenswerte Bäume, Baumgruppen und Sträucher in Deutschland bekannt zu machen. Den Grundstock bildet eine Datensammlung von Detlef Ehlert, die von Mitgliedern der DDG, GDA und anderen Interessierten ergänzt wird. (ts)

Mehr unter www.ddg-web.de oder www.sdw.de