Alle News

Äthiopien: Gartenbau-Exporte steigen

, erstellt von

Äthiopiens Gartenbau ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Mit dem Export von Pflanzen und Blumen erwirtschaftete das Schwellenland im vergangenen Jahr rund 275 Millionen US-Dollar, wie die Äthiopische Behörde für Entwicklung im Gartenbau mitteilt.

Schnittblumen machen über 80 Prozent des Umsatzes für den Export äthiopischer Produkte aus dem Gartenbau aus.

Äthiopien: Gartenbau-Export wächst um beinahe 11 Prozent

Demnach liegt das Exportwachstum mit 10,7 Prozent noch über dem der Wirtschaft, das sich auf acht bis zehn Prozent pro Jahr eingependelt hat. Den Löwenanteil der Umsätze kann die Ausfuhr von Schnittblumen mit einem Wert von 225 Millionen US-Dollar für sich beanspruchen. Die restlichen 50 Millionen US-Dollar entfallen auf den Auslandshandel mit Früchten, Kräutern und Gemüse.

Schwellenland exportiert beinahe 715 Millionen Schnittblumen

Wie die Behörde berichtet, habe Äthiopien im vergangenen Jahr 49.000 Tonnen Schnittblumen ausgeführt, was einer Menge von 714,5 Millionen Stielen entspricht. Das Volumen exportierter Früchte und Gemüsesorten lag bei 166.000 Tonnen.

Allerdings liegt der äthiopische Gartenbau noch fest in der Hand fremder Investoren. Die Mehrheit der auf dem Sektor tätigen 130 Firmen kommt aus dem Ausland. 80 Prozent der äthiopischen Gartenbauprodukte wandern in die EU.