Alle News

Agrarbericht: Gewinne kaum verändert

Aufgrund vergrößerter Produktionskapazitäten je Betrieb in allen Sparten des Gartenbaus ist der durchschnittliche Gewinn je Unternehmen im Wirtschaftsjahr 2002/2003 lediglich um 1,1 Prozent gesunken. Die höhere Effizienz des Arbeitskräfteeinsatzes führte zu einem Anstieg des Gewinns je Arbeitskraft, weist der Agrarbericht der Bundesregierung für die gartenbauliche Produktion aus. Die Eigenkapitalbildung war allerdings in den Gartenbaubetrieben des Testnetzes – mit minus 359 Euro pro Unternehmen in der Bilanz – negativ. Zwar scheint ein um 1,1 Prozent sinkender Gewinn pro Unternehmen im Gartenbau angesichts eines schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes noch moderat, doch spreche die negative Entwicklung der Eigenkapitalbildung eine andere Sprache, bewertet der Zentralverband Gartenbau die Ergebnisse des Agrarberichts. Laut Agrarbericht beträgt bei den ausgewerteten Gartenbaubetrieben des Testbetriebsnetzes im Wirtschaftsjahr 2002/03 der Gewinn je Unternehmen 40573 Euro und ist damit im Vergleich zum Vorjahr mit 41008 Euro kaum verändert. Wichtige Zahlen zum Agrarbericht finden Sie in unserem Download-Bereich.