Alle News

Agrarminister für Ausbau erneuerbarer Energien

Die Länderagrarminister plädierten auf der Agrarministerkonferenz (30. März bis 1. April) für einen stärkeren Ausbau der erneuerbaren Energien im Bereich Land- und Forstwirtschaft. Für die anstehende Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetztes fordern sie, die Erzeugung und Einspeisung von Biogas ins Erdgasnetz stärker zu berücksichtigen.

Außerdem müssten die Regeln für die Vergütung von Strom aus Biomasse deutlich vereinfacht werden, so der niedersächsische Landwirtschaftsminister Gert Lindemann.

Die Einspeisevergütung müsse so gestaltet werden, dass künftig vorrangig Biogasanlagen mit einer marktfähigen Kraftwärmenutzung oder mit einer Gasaufbereitung und Einspeisung von Biomethan in das Erdgasnetz zu betreiben sind.

Aus Klimaschutzgründen sei der Bau kleiner güllebasierter Biogasanlagen bis 500 kW noch stärker voranzutreiben.