Alle News

Agrarreform: Bundesausschuss Obst und Gemüse befürchtet negative Auswirkungen

Bei dem von der Bundesregierung geplanten Kombimodell (siehe TASPO 10/04) zur nationalen Umsetzung der europäischen Agrarreform sind negative Auswirkungen auf funktionierende Märkte für Obst und Gemüse zu befürchten. Das geht aus einer Stellungnahme des Bundesausschusses Obst und Gemüse (BOG) beim Deutschen Bauernverband (DBV) hervor. Für den BOG, in dem Erzeuger und Erzeugerorganisationen für Obst und Gemüse vertreten sind, ist es unabdingbar, dass auch die Dauerkulturen des Obstbaus in die prämienberechtigte Fläche einbezogen werden, die Kontingentierung der Obst- und Gemüseflächen auf den Stand des Jahres 2003 aufgehoben wird und der Zehn-Monats-Zeitraum flexibilisiert wird.