Alle News

Im Oktober Internationale Ginkgo-Tage in Budapest

Organisiert von der chinesischen Botschaft und durchgeführt von und im Botanischen Garten Budapest finden am 7. und 8. Oktober 2006 internationale Ginkgo-Tage statt.

An beiden Tagen wird es vielfältige Veranstaltungen rund um den Ginkgo geben. Der Direktor des Botanischen Gartens Budapest, Dr. László Orloci, und der deutsche Gartenbaujournalist Wolfgang H. Orlamünde werden die Gattung ausführlich in Wort und Bild vorstellen. Dieser Vortrag findet am 7. Oktober um 16 Uhr und am 8. Oktober um 11 Uhr im Botanischen Garten statt.

Weitere Wissenschaftler aus Ungarn und Tschechien referieren über Ginkgo am heimatlichen Standort und stellen erste Forschungsergebnisse über Abstammungen und Sorten-Übereinstimmungen vor. Gleichzeitig zeigt das ungarische Forschungsinstitut Tordas seine Ginkgo-Selektionen. Für die Vortragssprachen stehen Simultan-Dolmetscher zur Verfügung.

Daneben wird es eine Ausstellung großformatiger Ginkgo-Fotos von den inzwischen bekannten Ginkgo-Sorten, interessanten beziehungsweise den ältesten Exemplaren in Europa und am heimatlichen Standort geben sowie die Möglichkeiten, einige Sorten als Pflanze für den eigenen Garten zu erwerben. An beiden Tagen verkaufen Händler zugleich traditionelle chinesische Produkte, die in einer Beziehung zu Ginkgo stehen. Auch geröstete Ginkgo-Kerne sollen verkostet werden können. Ein Rundgang durch den noch historisch erhaltenen botanischen Garten lohnt sich, der in den nächsten Jahren modernisiert werden soll. Seit Frühjahr wächst hier auch ein Wollemia nobilis, die erst kürzlich in Australien entdeckte Konifere.

Ein genaues Programm kann vom Botanischen Garten von der Elte-Universität in Budapest unter E-Mail: botanikuskert@yaoo.com oder Fax: 0036-12-106465 abgefordert werden. Auch Hotelreservierungen sind hier möglich (Korrespondenzsprache nur Englisch). Die Anschrift des Veranstaltungsortes und gleichzeitig Postanschrift ist H-1083 Budapest, Illés utca 25, Hungary.