Alle News

Anis zur Heilpflanze des Jahres 2014 gekürt

Anis (Pimpinella anisum) ist die Heilpflanze des Jahres 2014, informiert der NHV Theophrastus. Die Jury des Vereins begründete die Wahl des Anis mit seinem breiten Spektrum an heilenden Wirkungen. Die Präsentation fand im Rahmen des Heilkräuter-Fachsymposiums im Lausitzer Kloster St. Marienstern statt. 

„Die reinigenden Tendenzen der Anisfrüchte – blähungstreibend, verdauungsfördernd und schleimlösend – können viele chronische Krankheiten positiv beeinflussen“, begründete ein Jury-Mitglied seine Entscheidung. Bekannt ist der Anis bereits seit der Antike als Gewürz, etwa in Backwaren. Ebenso ist er Bestandteil von alkoholischen Getränken wie griechischem Ouzo oder türkischem Raki.

Der Verein NHV Theophrastus kürt die Heilpflanze des Jahres seit 2003 und widmet sich mit dieser Aktivität der Bewahrung und Pflege von naturheilkundlichem Wissen. Vorgänger des Anis als Heilpflanze des Jahres waren unter anderem Salbei, Rosmarin und Ringelblume. Fakten, Rezeptvorschläge und praktische Anwendungshinweise zu diesen und weiteren Heilpflanzen stellt der Verein unter www.nhv-theophrastus.de zur Verfügung. (ts/nhv)