Alle News

Einführung von RFID an CCs startete planmäßig

Am 10. Januar war der Stichtag für die Einführung der neuen RFID-Schlösser an CC-Containern. Die so genannte „Operation-chip-it“ hat stattgefunden, auch wenn einige Organisationen sich dem neuen RFID-System nicht angeschlossen haben. Zuvor war der Start mehrfach verschoben worden.

Günter Gerland von CC Centralen ist dennoch zufrieden: „Auf jeden Fall ist der Zuspruch enorm.“Auch die FloraHolland blickt auf einen erfolgreichen Einführungstag. Fast alle Händler entschieden sich, die neuen Schlösser zu nutzen, hieß es. Die FloraHolland scannt die Container an allen Knotenpunkten, die unter ihrer Obhut liegen.

Nach vorliegenden Informationen konnten die Hersteller zum Stichtag nicht genügend Scanner liefern. Lieferverzögerungen seien auch bei CC Centralen reklamiert worden, so Gerland. Aber es seien bereits einige Tausend Scanner ausgehändigt worden.

Mit dem Stichtag 10. Januar 2011 wickelt auch die Landgard ihr Warengeschäft mit neuen RFID-Schlössern ab. Nur einige wenige Karren hatten am Montag nicht die richtigen Schlösser. Diese werden wie schon in der Vergangenheit auch in Zukunft zurückgewiesen.

Mehr dazu in der aktuellen TASPO-Ausgabe.