Armenien schießt mit Raketen auf Hagel

Veröffentlichungsdatum:

Das armenische Landwirtschaftsministerium ermittelt, wie stark die Ernten von Hagelschäden betroffen waren.

Der armenische Staat geht im Obstbau ungewohnte Wege. Wie die Nachrichtenagentur Arka meldet, möchte Landwirtschaftsminister Ignati Aragelyan ein Raketensystem installieren, das bei der Hagelabwehr hilft.

Armenien: Raketensystem gegen Hagel soll im September installiert werden

Außerdem soll die Industrie vermehrt Hagelnetze für den Schutz von Obstplantagen herstellen. Bereits im September soll das Raketensystem in den Provinzen Lori und Aragatsotn in Stellung gehen, wie Aragelyan vor der Nationalversammlung berichtete. Weitere Provinzen sollen folgen.

Unternehmen, die sich mit ihren Produkten der Hagelabwehr widmen, sollen ab dem kommenden Jahr vom Staat gefördert werden. Sie erhalten beispielsweise Langzeitkredite. Der armenische Staat würde es laut Landwirtschaftsminister Aragelyan begrüßen, wenn europäische Firmen, die Erfahrung mit Produkten zur Hagelabwehr haben, sich in dem Land ansiedeln.

Derzeit erstellt das Ministerium für Landwirtschaft eine Übersicht, wie hoch die Hagelschäden für die inländische Landwirtschaft sind. Steuererleichterungen für betroffene Betriebe sind ebenfalls im Gespräch.

Cookie-Popup anzeigen