Alle News

Arzneipflanze des Jahres 2004: Pfefferminze

Nachdem es 2003 die Artischocke war, wurde Pfefferminze zur „Arzneipflanze des Jahres 2004“ gewählt. Wie die Zentrale Markt- und Preisberichtstelle für Erzeugnisse der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft (ZMP) meldet, kürt ein Arzneipflanzen-Studienkreis der Universität Würzburg (Institut für Geschichte der Medizin) jeweils eine Heilpflanze des Jahres. Herausgestellt zur Pfefferminze als „Arzneipflanze des Jahres 2004“ wurde das ätherische Öl. Es dient wegen seiner Inhaltsstoffe Menthol, Methylacetat und Menthon unter anderem gegen Unwohlsein und Verdauungsstörungen. Ferner wirke Pfefferminze krampflösend, blähungs- und galletreibend.