Alle News

Aufbruchstimmung

Die Grundstimmung in der Bundesrepublik Deutschland hat sich verbessert: Von vielen wird ein leichtes Wirtschaftswachstum prognostiziert, die Arbeitslosenzahlen sind leicht zurückgegangen, und die Verbraucher geben wieder etwas mehr Geld aus. Aus Sicht des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) ist eine leichte Aufbruchstimmung spürbar. Der ZVG ist der Auffassung, dass die neue Bundesregierung aus CDU und SPD in ihren ersten etwas mehr als sechs Monaten bereits erste positive Signale setzen konnte. So ist ZVG-Präsident Karl Zwermann zufrieden mit den bisherigen geführten Gesprächen mit der neuen Leitung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). „Bundesminister Horst Seehofer und auch seine Staatssekretäre haben uns mehrfach zugesichert, dass sie den deutschen Gartenbau als eine bedeutende Branche mit einer starken Wirtschaftskraft ansehen, die es, wo möglich, zu unterstützen gelte“, so Präsident Zwermann. Vor allem im Hinblick auf die in den vergangenen Jahren enorm angestiegenen Energiepreise habe das BMELV unter seiner neuen Leitung schnell reagiert und ein Förderprogramm für den Unterglasgartenbau aufgelegt, um die Energieeffizienz in den Unternehmen zu steigern. „Dennoch ist die Energiepreisproblematik für uns weiterhin ein sehr ernstes Thema, das wir weiter intensiv mit allen Beteiligten beraten müssen, vor allem mit der Politik“, so Karl Zwermann weiter.