Alle News

Ausbildung: Lehrstellen im Angebot

Gute Chancen, eine Lehrstelle zu bekommen, versprach Karl-Josef Laumann, Nordrhein-Westfalens Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales. Dies vor rund 680 Schülern allgemeinbildender Schulen der Klassen 9 und 10, die zum Tag der Ausbildung auf die IPM gekommen waren. Der Tiefpunkt des Lehrstellenangebotes des Jahres 2005 mit 111.000 Stellen ist nun durchschritten. "132.000 Lehrstellen können wir heute in Nordrhein-Westfalen verzeichnen - davon allein 7.000 im Gartenbau", machte er den Jugendlichen Mut. Die Schwankungen beim Lehrstellen-Angebot seien im Gartenbau bei weitem nicht so stark gewesen. "Sie sind eine sehr stabile Branche, was die Ausbildung betrifft", attestierte der Minister den grünen Berufen. Wichtig sei, überhaupt einen Berufsabschluss vorweisen zu können. In der Gruppe jener mit Ausbildung liege die Arbeitslosigkeit nur bei sieben Prozent. Unter jenen, die keinen Berufsabschluss vorweisen können, müssten sich 25 Prozent ohne Job durchs Leben schlagen. Apropos durchs Leben schlagen. Ein klares Statement kam von Laumann zur aktuellen Diskussion um Nokia: "Wir können nicht akzeptieren, dass ein an sich gesundes Unternehmen nur deshalb geschlossen wird, weil es die zweistelligen Rendite-Vorgaben nicht einhält." In seiner eigenen Branche - Laumann ist gelernter Landmaschinen-Mechaniker und hat 16 Jahre in diesem Beruf gearbeitet - werde eine Rendite von nur sechs Prozent als ausreichend erachtet. Und das dürfte in gartenbaulichen Betrieben ähnlich aussehen. Seiner Meinung nach haben Unternehmer eine Verantwortung, und "Sie im Gartenbau nehmen diese Verantwortung auch wahr", lobte er.