Alle News

Ausstellung: 200 Jahre Kamelien in Sachsen

In den Schaugewächshäusern der Botanischen Sammlungen (Pirna-Zuschendorf) findet seit 1. März wieder die Blüte der Sächsischen Kamelien unter 1500 Quadratmetern Glasfläche statt. Zeitgleich kann im Landschloss für die nächsten Monate eine Ausstellung „Vom Wachsen“ tschechischer und deutscher Künstler besucht werden. Aufgrund der Vergänglichkeit der zarten Blüten wird vom 5. bis 7. März 2004 die „1. Deutsche Kamelienblütenausstellung“ in den Räumen des barocken Landschlosses stattfinden, zu der die Deutsche Kameliengesellschaft, Regionalgruppe Ost, einlädt. Hier werden Einzelblüten oder kurze Blütenzweige präsentiert. Besonderheit dieser Ausstellung sei die Auswahl spezieller Gefäße, die den Wert der Einzelblüte noch steigern sollen. Hierfür werden keramische Unikate wie auch manufakturiell hergestellte verwendet. Alle Kamelienfreunde Deutschlands sind aufgerufen, ihre schönsten Blüten einzusenden, teilt das Institut für Botanik mit. Das Publikum soll aus diesen die ersten Preise – die schönsten Blüten des Landes – ermitteln. Mehr Infos im Internet: www.kamelienschloss.de.