Alle News

Ausstellung: Kräuter, Drogen und Extrakte

, erstellt von

50 Länder sind an der internationalen Gartenschau Expo 2016 im türkischen Antalya beteiligt. Auch die grüne Branche der Bundesrepublik ist vertreten, denn das Deutsche Gartenbaumuseum zeigt dort die Ausstellung „Kräuter, Drogen und Extrakte – Pflanzenwirkstoffe im Alltag“.

Kamille hat eine entzündungshemmende Wirkung. Die pflanzlichen Wirkstoffe verschiedener Pflanzen stehen im Blickpunkt der Ausstellung des Deutschen Gartenbaumuseums im Rahmen der Expo 2016. Foto: Fotolia

Expo 2016 erwartet rund acht Millionen Besucher

Rund acht Millionen Besucher erwartet die Expo 2016 in Antalya. Projektträger der Ausstellung des Gartenbaumuseums ist das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, das auch den Auftritt finanziert.

Gartenbaumuseum stellt pflanzliche Wirkstoffe in den Vordergrund

Im Fokus der Schau „Kräuter, Drogen und Extrakte – Pflanzenwirkstoffe im Alltag“ stehen pflanzliche Wirkstoffe in ihrer ganzen Vielfalt und wie sie verwendet werden. Außerdem zeigt die Ausstellung, wie aus Wirkstoffpflanzen Produkte für Industrie, Haushalt und Gesundheitswesen gewonnen werden. Betriebe bauen inzwischen eigene Kulturen an, um ein internationales Geschäftsfeld zu bedienen. In Thüringen spielt der Anbau von Heil-, Duft- und Gewürzpflanzen traditionell eine große Rolle.

Den Aufbau der Ausstellung des Deutschen Gartenbaumuseums hat das Team Erfurter Artus Atelier übernommen. Sie wurde erstmals 2011 in Erfurt gezeigt und ist noch bis zum 30. Oktober auf der Expo 2016 zu sehen.