Alle News

Auszubildende: Zunahme um etwa vier Prozent

17 417 Auszubildende wurden 2004 (Stichtag: 31. Dezember) im Beruf Gärtner/Gärtnerin registriert. Damit waren es deutschlandweit rund 700 Gärtner-Auszubildende mehr als ein Jahr zuvor. Der Gartenbau blieb der weitaus größte Ausbildungsberuf innerhalb der Agrarwirtschaft. Wie die vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL) herausgegebene Berufsbildungsstatistik Landwirtschaft zeigt, machen die Gärtner (ohne Gartenbaufachwerker) etwas mehr als 43 Prozent aller Auszubildenden der agrarwirtschaftlichen Berufe aus. 6 624 Ausbildungsverträge wurden letztes Jahr im Beruf Gärtner/ Gärtnerin neu abgeschlossen. Dies entspricht einer Zunahme um gut fünf Prozent gegenüber 2003. Die weitaus meisten Auszubildenden im Beruf Gärtner/Gärtnerin hat der Garten- und Landschaftsbau. Im Jahr 2004 gab es bei den Landschaftsgärtnern 10077 Auszubildende und 3895 neue Ausbildungsverträge. Ausführlichere Informationen zur Entwicklung der Ausbildungszahlen im Gartenbau finden Sie in der aktuellen TASPO.