Alle News

Azaleenschau: Prämierte Azaleen wecken die Lust auf mehr

Mit dem symbolischen Einpflanzen einer Azalee eröffnete Doris Ahnen, rheinland-pfälzische Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, am 11. Februar die Azaleenschau im Foyer des Koblenzer Schängel-Centers (siehe auch TASPO 6/11), teilt die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) mit. Die Azaleenschau endete am 20. Februar.

Mit Medaillen ausgezeichnet wurden besondere Pflanzen auf der Schau. Gold gab es etwa für diese Azaleen-Pyramide. Foto: DBG

Auf rund 150 Quadratmetern präsentierten mehrere Fachbetriebe Azaleen in verschiedenen Wuchsformen und Farben. Ziel der kostenfreien Ausstellung war, den Besuchern Lust auf die Bundesgartenschau Koblenz 2011 (Buga) zu machen, die am 15. April eröffnet.

Auf der Buga wird es 23 Hallenschauen geben. Die Azaleenschau ist die einzige Hallenschau, die im Vorfeld und außerhalb des Geländes der Buga stattfindet.

 

Neueste Züchtungen prämiert

Die Azaleen wurden bereits vor der offiziellen Ausstellungseröffnung von einer unabhängigen Jury prämiert. Mit den Medaillen würden besonders gute Qualitäten für die Besucher herausgestellt, heißt es.

Gartenbau Manten (Geldern) erwarb sieben Goldmedaillen, sechsmal Silber und einmal Bronze. Rainer Berger, Ausstellungsbevollmächtigter der DBG, verlieh Manten außerdem für sein außergewöhnliches Azaleen-Schaupflanzen-Sortiment in hervorragender Qualität eine besondere Auszeichnung: die Große Goldmedaille der DBG.

Kanders Azaleen (Geldern) wurde ebenfalls hoch prämiert: siebenmal mit einer Goldmedaille und dreimal mit einer Silbermedaille. Für die besondere Präsentation der Vielfalt von Azaleen erhielt Kanders zudem den Ehrenpreis des Oberbürgermeisters der Stadt Koblenz. Gold gab es auch für die Standgestaltung: Hier war die Gärtnerei Rainer Langendorf (Essen) für die Erzeugergemeinschaft Azerca West tätig.

 

Als Zimmerschmuck verwenden

In der Azaleenschau geht es auch um Verwendungsmöglichkeiten von Azaleen in der Floristik. Etwa mit Azaleen als Oster-Boten: in geflochtenen Astnestern mit Hasen, in der kunstvollen Kombination mit Gras, Farn und Filz als solitäre Deko oder der Zusammenstellung unterschiedlich großer und hoher Pflanzen zu einem „Tischgarten“. Als Schnittblume halte die Blüte der Azalee 14 Tage.