Alle News

Basamid: BdB legte gegen Ablehnung Widerspruch ein

Während das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) für Erdbeeren eine Genehmigung von Basamid Granulat nach § 11(2) des Pflanzenschutzgesetzes ("Gefahr im Verzuge") für diese Frühjahrssaison aussprach, hatte der Antrag des Bundes deutscher Baumschulen (BdB) bisher keinen Erfolg. Wie der Verband in seinem Newsletter mitteilt, wurde der gestellte Antrag für jeweils eine 60-tägige Anwendungsgenehmigung von Basamid Granulat für das Frühjahr, beginnend ab dem 1. April 2010, sowie für den Herbst, beginnend ab dem 1. August 2010, am 28. April 2010 abgelehnt.

Dagegen hat der BdB nun Widerspruch eing. Unter anderem, dass derzeit keine vergleichbaren Pflanzenschutzmittel verfügbar sind sowie keine chemischen und nicht chemischen Alternativen zur Verfügung stehen, die wirtschaftlich tragbar sind. Ferner gibt es den Hinweis, dass mögliche Wechselflächen in konzentrierten Anbaugebieten nicht oder nur unzureichend vorhanden sind.

Auch zu den im Ablehnungsbescheid erwähnten neuesten Untersuchungen, nach denen die Zulassung nur für Anwendungen im Gewächshaus möglich sei, äußert sich der BdB in seinem Widerspruch. Eine vorliegende Untersuchung aus dem Jahr 2007, die bisher für andere Genehmigungsanträge galt, beruhe auf sehr dünner Datenbasis. Deshalb bittet der BdB um Zusendung der neuen Untersuchungsergebnisse. Ferner vertritt der Verband die Ansicht, dass die Folienabdeckung, die mit der Basamid-Anwendung verbunden ist, mindestens gleichwertig mit einer Gewächshausanwendung zu sehen sei. Unter der Folienabdeckung sei der Luftstrom sogar geringer und der Anwe nder besser geschützt als im Gewächshaus. In diesem Zusammenhang bittet der BdB die Genehmigungsbehörde, von ihrer Möglichkeit, entsprechende Auflagen zum Schutz vor schädlichen Auswirkungen auszusprechen, Gebrauch zu machen.

Der von der Genehmigungsbehörde genannte entscheidende Grund für die Ablehnung, dass die Überprüfung der Risikobewertung angesichts neuer Daten aus der Wirkstoffprüfung ergebe, dass die Zulassung nur für Anwendungen im Gewächshaus möglich ist, stehe auch gegen über, dass Basamid Granulat vor kurzem nach § 11(2) gegen frei lebende Wurzelnematoden in Erdbeervermehrungsflächen genehmigt wurde. Diese Anwendung gilt für Freiflächen. Aufgrund des Gleichbehandlungsgrundsatzes muss in diesem Punkt laut BdB auch eine Genehmigung nach § 11(2) für die Anwendung auf Baumschulflächen erfolgen. Die für Erbeervermehrungsflächen angesprochenen Auflagen könnten übernommen werden.

Da der Zeitpunkt für eine erfolgreiche Frühjahrsanwendung schon verstrichen ist und inzwischen das Ergebnis einer Umfrage, bei der 61 Betriebe ihre Bedarfsmengen gemeldet haben, vorliegt, hat der BdB seinen Antrag modifiziert. Als Zeitraum sind nun 120 Tage ab dem 1. Juli genannt.