Alle News

Bauausschuss tagte zum 120-Hektar-Projekt

Inzwischen haben sich hunderte Bürger aus Straelen und Umgebung in Namenslisten eingetragen, um gegen das in Kastanienburg geplante Gartenbau-Projekt zu protestieren, berichtet die Rheinische Post. Zunächst liegt allerdings noch kein Ergebnis vor. Die Kritik richte sich nicht generell gegen eine massierte Ansammlung von Gewächshäusern. Vorgeschlagen werde, statt eines rund 120 Hektar großen Clusters, lieber drei Standorte, in Auwel-Holt, Boekholt und Hetzert für den Unterglas-Gartenbau einzurichten.

Der Beschlussvorschlag auf Entwicklung eines Gartenbauclusters im Straelener Ortsteil Kastanienburg sehe für die Straelener Ratssitzung am 13. März vor, den Antrag nur zur Kenntnis zu nehmen und eine Entscheidung zurückzustellen. Erst sollen Informationen aus der Studie "Masterplan Agro-Park/Gartenbaugebiet" vorliegen.