Alle News

Baufachmesse: Erfolgskurs der NordBau geht weiter

Die nach Angaben des Veranstalters größte Baufachmesse Nordeuropas, die NordBau in Neumünster, bleibt in der Erfolgsspur: Die NordBau, die dieses Jahr vom 13. bis 18. September stattfindet, ist bereits fünf Monate vor Eröffnung bis auf den "letzten Quadratmeter Fläche" vermietet. Messe-Manager Wolfgerd Jansch: "Obwohl wir die Hallenflächen noch einmal um über 1.000 Quadratmeter ausgedehnt haben, müssen wir jetzt bereits mit einer Warteliste arbeiten." Im 52. Jahr der Messe werden rund 900 Aussteller auf 65 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche 75 000 erwarteten Besuchern ihre Leistungen und Produkte präsentieren. Neben den Schwerpunkten Europa, Vielfalt Holz und Speziallösungen für Baumaschinen im Mieteinsatz stellt sich das Netzwerk "innovative Dämmtechniken" mit Themen wie Vakuum-Dämmtechnik, Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen, nachträgliche Kerndämmung von Luftschichtmauerwerk, Latent-Wärmespeicher und Solarfassaden vor. "Wir werden neue Produkte und baupraktische Anwendungsmöglichkeiten, insbesondere der Vakuumtechnik, auf der NordBau zeigen und neue Informationsmaterialien vorstellen", so Architekt Dietmar Walberg, Netzwerk-Koordinator von der Arbeitsgemeinschaft zeitgemäßes Bauen in Kiel. Das Netzwerk fördert den Wissenstransfer von Forschungs- und Entwicklungsprojekten in breite Praxisanwendungen. Es gehört zum Programm "Thematische Netzwerke" im Rahmen von "e-region plus", einem Förderprogramm des Wirtschaftsministeriums Schleswig-Holstein und der Innovationsstiftung des Landes. Diese Aktivitäten werden von der Europäischen Union aus dem EFRE-Fonds gefördert.