Alle News

Bayer CropScience steigert Umsatz

, erstellt von

Bayer CropScience hat im Agrargeschäft im Vergleich zum ersten Quartal 2015 um 10,2 Prozent auf 2,723 Milliarden Euro Umsatz zugelegt. Als einer von drei Unternehmensteilen habe sich Bayer CropScience in einem schwierigen Marktumfeld behauptet. Die höchsten Zuwächse brachte das Geschäft im asiatischen und pazifischen Raum mit rund fünf Prozent mehr Umsatz. 

Vor allem der Pflanzenschutz hat sich für den forschenden Teilkonzern Bayer CropScience bewährt. Foto: Bayer CropScience

Europa und Nordamerika Wachstumstreiber

In Europa legte das Geschäft um zirka ein Prozent zu, während der Umsatz in der Region Lateinamerika/Afrika/Nahost um rund neun Prozent nachgab. Für Nordamerika kletterte der Umsatz um zwei Prozent nach oben.

Pflanzenschutz bewährt sich für Bayer CropScience

Vor allem im Bereich Pflanzenschutz legten die Umsätze mit rund fünf Prozent zu. Das Insektizidgeschäft hingegen ging um 17,7 Prozent zurück. Auch Fungizide (minus 5,1 Prozent) und Saatgutbehandlungsmittel (minus 2,4 Prozent) gaben nach. Der Geschäftsbereich Environmental Science hingegen wuchs um 6,6 Prozent an.