Alle News

Bayern: Zuschüsse bei Frostschäden

Bayern greift den von Frostschäden besonders betroffenen Weinbau-, Obstbau- und Baumschulbetrieben mit einem Sonderprogramm unter die Arme. Im Entwurf des Nachtragshaushalts 2012 sind Zuschüsse und zinsverbilligte Darlehen von insgesamt rund drei Millionen Euro vorgesehen. 

Der Kälteeinbruch zwischen dem 3. und 5. Mai 2011 hatte vor allem in Franken zum Teil massive Schäden an den Kulturen verursacht. Entsprechend können alle betroffenen Betriebe Zuschüsse bis zu 50 Prozent oder alternativ zinsverbilligte Darlehen in Anspruch nehmen. Voraussetzung ist der Nachweis, dass ein Schaden von mindestens 6.000 Euro entstanden ist. Die Anträge können vom 16. Januar bis zum 17. Februar 2012 eingereicht werden.

Obstbaubetriebe und gärtnerische Baumschulen senden ihre Anträge an das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kitzingen. Für die forstlichen Baumschulen ist das Bayerische Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht in Teisendorf zuständig. Die Unterlagen können angefordert und heruntergeladen werden unter www.stmelf.bayern.de/agrarpolitik/foerderung/003555/index.php. Die Auszahlung der Mittel kann erfolgen, sobald der Bayerische Landtag den Nachtragshaushalt 2012 verabschiedet hat. (ad)