Alle News

Freisprechung im Gartenbau-Kreisverband Wesel: Die meisten Absolventen sind Landschaftsgärtner

Im Gartenbau-Kreisverband Wesel haben insgesamt 69 junge Frauen und Männer die gärtnerische Ausbildung beziehungsweise Weiterqualifizierung erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen eines Gärtnerfestes in Xanten erhielten sie kürzlich ihre Gesellenbriefe (63) und Meister-Urkunden (6) überreicht. 

63 Gärtnerinnen und Gärtner wurden jüngst in Xanten freigesprochen und sechs erhielten ihre Meisterbriefe überreicht. Das Bild zeigt die Absolventen, die ihre Urkunden persönlich entgegen nahmen, zusammen mit den Ehrengästen. Foto: VGL NRW

Mit 50 Absolventen war unter den neuen Fachkräften der Garten- und Landschaftsbau am stärksten vertreten – vor den Gärtnern aus den weiteren Fachrichtungen des Gartenbaus.

Als jahrgangsbeste Landschaftsgärtner wurden Justus Bayer aus Xanten (Ausbildungsbetrieb: Benno Müller, Xanten) und Lucas Boers aus Wesel (Grüne Hand, Hamminkeln) ausgezeichnet. Beste Absolventen in den übrigen Gartenbau-Fachrichtungen waren die Zierpflanzengärtnerin Franziska Heuvel aus Rheinberg-Eversael (Hethor flowers, Schermbeck) sowie ihre Berufskollegen Martin Buschold aus Wesel (Gartenbau Terlinden Inh. Arnd Lohmeier, Wesel/Akademie Klausenhof, Hamminkeln) und Karl Wison aus Schermbeck (Fa. Dümmen, Rheinberg-Eversael).

Wie Dietmar Schnapp, Vorsitzender des Bezirksverbandes Niederrhein im Landesverband GaLaBau NRW, erklärte, haben alle ausgebildeten Gärtner gute berufliche Perspektiven. Er geht davon aus, dass die Gartenbaubetriebe in der Region auch weiterhin in einer hohen Anzahl Ausbildungsplätze für Schulabsolventen und Umschüler zur Verfügung stellen. (ts)