Alle News

BdB kooperiert mit „Green Day – Schulen checken grüne Jobs“

Mit dem „Green Day – Schulen checken grüne Jobs“ will die Zeitbild Stiftung (Berlin) bundesweit einen neuen Berufsorientierungstag für klimarelevante Berufe etablieren, der erstmals am 12. November 2012 stattfindet. Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) beteiligt sich als Kooperationspartner an der Aktion – und zeigt damit nach seinem „Forum Ausbildung“ auf Facebook erneut Initiative bei der Azubi-Suche. 

„Die Kooperation bietet uns einen weiteren Kanal, den Beruf des Baumschulers der Öffentlichkeit gegenüber darzustellen und Jugendliche, die bisher noch keine Berührung mit diesem Berufsfeld hatten, mit dieser Branche bekannt zu machen“, sagt Anna Schellhase, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim BdB.

Zudem wird der Beitrag der Baumschulen zum Klimaschutz durch die Kooperation ins Bewusstsein einer breiteren Öffentlichkeit gerückt. „Die Produkte der Baumschulen beeinflussen das Klima auf natürliche Weise und wirken so positiv auf die Lebensqualität der Menschen. Die Baumschulwirtschaft ist somit prädestiniert, sich hier zu engagieren“, so Schellhase über die vom BdB aktiv angegangene „Green Day“-Kooperation.

Unabhängig von einer Verbands-Kooperation können sich auch einzelne Unternehmen am „Green Day“ beteiligen und beispielsweise Betriebsrundgänge anbieten. Ziel ist, den teilnehmenden Schülern der 8. bis 13. Klassen möglichst viele praktische Eindrücke über den Berufsalltag und die Arbeitsabläufe zu bieten. „Schön wäre natürlich auch die Möglichkeit, nicht nur den Profis über die Schulter schauen zu können, sondern auch selbst praktisch mit anpacken zu können“, wünscht sich „Green Day“-Koordinatorin Kerstin Brümmer.

Bei den teilnehmenden Branchen gibt es laut Brümmer keine Einschränkungen, sofern die Unternehmen direkt oder indirekt einen Beitrag zum Klimaschutz und zur CO2-Reduzierung leisten. Alle Sparten des Garten- und GaLaBaus, Einzelhandelsgärtnereien etc. sind somit als Teilnehmer an dem Berufsschnuppertag willkommen.

Betriebe, die am „Green Day“ Veranstaltungen anbieten möchten, können sich entweder per Fax oder unter www.greenday2012.de/veranstaltung-eintragen anmelden. Eine Teilnahme ist auch relativ kurzfristig noch möglich, „ideal wäre aber eine Anmeldung bis Mitte September, um den Schulen mehr Möglichkeit zur Planung zu geben“, so Brümmer.

Weitere Infos zum „Green Day“ sowie das Fax-Formular zur Anmeldung finden sich in einem Flyer, den Sie hier downloaden können. (ts)