Alle News

Befreiung bei der LAK: Frist beachten

Für Ehepartner von Landwirten gelten in der Landwirtschaftlichen Alterskasse (LAK) künftig eingeschränkte Befreiungsmöglichkeiten: Anträge auf Befreiung von der Versicherungspflicht sind zwingend innerhalb von drei Monaten nach der Eheschließung zu stellen.

Andernfalls ist eine Befreiung lediglich für die Zukunft möglich. Das heißt, dass für die Zeit zwischen der Hochzeit und dem Eingang des Befreiungsantrages Beiträge zur LAK zu zahlen sind, informieren die Sozialversicherungsträger für den Gartenbau. Eine Ausnahme hiervon gebe es nur dann, wenn die Versicherung des Landwirtes selbst noch nicht festgestellt worden ist. Ob der Ehegatte einen förmlichen Aufnahmebescheid erhalten hat, spiele für den Lauf der Frist dagegen keine Rolle mehr.