Alle News

Begonie 'Bonfire': Erfolgreiche Verkaufssaison

Nach einer erfolgreichen Verkaufssaison 2006 der Pflanzenneuheit 'Bonfire' (Begonia boliviensis) hat Lizenzgeber Anthony Tesselaar International nach eigenen Angaben Distributionsziele für 2007: Über eine halbe Million Pflanzen der neuen Begonie Bonfire werden allein für den deutschen Markt angebaut, um die stark gestiegene Nachfrage für Frühjahr/Sommer 2007 zu decken. Damit werde die Distribution gegenüber 2006 verdreifacht.

Nachdem sich 'Bonfire' als pflegeleichtes Blühwunder im deutschen Sommer bei größter Hitze, Stürmen und Starkregen bewährt habe, sei die Nachfrage von Handel und Gärtnereien für die kommende Saison schon jetzt groß. Ihr Orangerot als Farbe der weithin leuchtenden Blüten sei im Sommer eher selten und setze ungewöhnliche Akzente. Die extrem lange Blütezeit dauert laut Unternehmen von Mai bis zum ersten Frost - ohne erkennbare Blühpause. 'Bonfire' sei ein Hungerkünstler: In einem 20 Zentimeter großen Topf überlebe die Knollenbegonie ohne Wasser bis zu 15 Tage - kein Rückschnitt, kein Ausputzen. Verblühtes falle von allein ab. Hitze, Starkregen oder Sturm sehe man der Pflanze nicht an. Bonfire sei ausgesprochen resistent gegen Krankheiten und Schädlinge

Für 2007 werde das Angebot für den Handel optimiert. Für Deutschland bleibt Schmülling in Billerbeck der exklusive Jungpflanzenvertrieb, in der Schweiz weiterhin Beck in Littau. Sollte die Nachfrage über deren Kapazitäten hinausgehen, sei Tesselaar International darauf eingestellt, zusätzliche Pflanzen aus Holland (Partner: Prestige Plants) für den Markt in Deutschland, Österreich und Schweiz bereitzustellen.

Für 2007 kündigt das Unternehmen eine weitere Variante an, die unter der Marke Bellfire eingeführt werden soll: Bellfire aufgrund der korallen-pinkfarbenen Blütenglöckchen. Für 2007 seien jedoch vorerst nur kleine Stückzahlen erhältlich.

Weitere Infos im Internet: www.begoniabonfire.com.