Alle News

Nach Absturz-Unfall: Petzl ruft mechanischen Prusik ZigZag zurück

Nach Bekanntwerden von inzwischen zwei Vorfällen mit dem mechanischen Prusik ZigZag von Petzl für die Baumpflege hat das Unternehmen nun den Produktrückruf beschlossen und teilt mit: Die weitere Verwendung des ZigZag ist gefährlich. 

Wie Petzl auf seiner Homepage mitteilt, wurde das Unternehmen am 12. April darüber in Kenntnis gesetzt, dass sich ein Absturz-Unfall in einem Garten- und Landschaftsbauunternehmen in Deutschland ereignet hat. Dieser Absturz steht in Verbindung mit dem Bruch der oberen Verbindungsöse des mechanischen Prusiks ZigZag.

In der Zwischenzeit hat Petzl einen anderen Fall mit identischem Bruch identifiziert. Diese Brüche wurden laut Petzl durch eine spezielle Querstellung und Verdrehung des Karabiners verursacht.

Petzl ist der Ansicht, dass sich diese Querstellung und Verdrehung unbeabsichtigt während der normalen Baumpflegearbeit ereignen und gravierende Folgen haben kann. Daher bittet das Unternehmen, die Benutzung des ZigZag sofort einzustellen. Eine neue Produktversion des ZigZag stellt Petzl für Januar 2014 in Aussicht. (bo)

Mehr unter www.petzl.com/de/pro/news/sicherheitsinformationen