Alle News

Berufsfeld-Analyse: Gartenbau-Ingenieurinnen schlechter gestellt als männliche Kollegen

Gartenbau-Ingenieurinnen werden schlechter bezahlt und arbeiten seltener in verantwortlichen Positionen als ihre männlichen Kollegen. Das hat eine Berufsfeldanalyse unter Absolventinnen von drei Universitäten und sechs Hochschulen ergeben, die während der Gartenbauwissenschaftlichen Jahrestagung in Bonn vorgestellt wurde.

„Es ist nun Sache der Verbände, in die Branche hereinzutragen, dass es hier ein Defizit gibt“, sagt Dr. Georg Ohmayer, Gartenbau-Professor an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, der die Umfrage wissenschaftlich ausgewertet hat.

Im vergangenen Jahr wurden Fragebögen an 2.568 Absolventen von neun Lehreinrichtungen verschickt. 592 Gartenbau-Ingenieure hatten alle Fragen beantwortet, davon 53 Prozent Frauen und 47 Prozent Männer. „Das sind von der Summe her etwa zwei komplette Jahrgänge“, sagte Ohmayer bei der Vorstellung der Analyse.

Erfahren Sie mehr über die Ergebnisse der Berufsfeld-Analyse in unserer aktuellen TASPO Ausgabe 12/2013.