Alle News

Berufsgenossenschaft: BLB-Prüfzeichen für "grüne" Geräte

Der Bundesverband der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften (BLB) bietet Herstellern von Geräten für die grüne Branche ein neues Prüfzeichen an. Das BLB-Zeichen soll Gärtnern sowie Land- und Forstwirten mehr Sicherheit beim Kauf von Produkten geben. Den Herstellern hilft es im Vergleich zum GS-Zeichen (geprüfte Sicherheit), Zeit und Geld zu sparen. Vergeben wird es von der Deutschen Prüfstelle für Land- und Forsttechnik (DPLF), der Prüf- und Zertifizierungsstelle des BLB, der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft und des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik. Die Prüfung erfolgt nach den gleichen Kriterien wie für das GS-Zeichen, das heißt, das geprüfte Muster entspricht den Normen, Richtlinien und Unfallvorschriften. Für das BLB-Zeichen entstehen Kosten in Höhe von 400 Euro. Es ist damit kostengünstiger als das GS-Zeichen. Außerdem entfallen die für das GS-Zeichen vorgeschriebenen Nachprüfungen. Dadurch wird das BLB-Zeichen auch für Hersteller von Geräten mit geringerer Stückzahl interessant.