BGL: Lutze von Wurmb beerbt August Forster

Veröffentlichungsdatum:

Das neu zusammengesetzte BGL-Präsidium trägt die Verantwortung für die zukünftige Entwicklung des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) (von links): Paul Saum, Joachim Eichner, Lutze von Wurmb, Eiko Leitsch, Gerald Jungjohann, Achim Kluge, Thomas Banzhaf. Foto: BGL

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau hat einen neuen Präsidenten: Die Delegiertenversammlung wählte Lutze von Wurmb zum neuen Lenker der Verbandes. August Forster versah das Ehrenamt in den letzten sechs Jahren.

Neuer BGL-Präsident Lutze von Wurmb dankt Vorgänger August Forster

Lutze von Wurmb, der ein GaLaBau-Unternehmen in Hamburg betreibt, dankte seinem Vorgänger und den anderen Mitgliedern, die das BGL-Präsidium verließen. „Wir Landschaftsgärtner haben August Forster und seinem Team für die hervorragende Arbeit zu danken. Zusammen mit meinen Präsidiumskollegen möchte ich den eingeschlagenen und erfolgreichen Weg zum Wohl unseres Berufsstandes weiter beschreiten.“

Neu ins Präsidium gewählt wurden jetzt der GaLaBau-Unternehmer Achim Kluge (VGL Niedersachsen-Bremen), Paul Saum (VGL Baden-Württemberg) und Thomas Banzhaf (VGL Nordrhein-Westfalen). Der bisherige Vizepräsident Eiko Leitsch versieht für ein weiteres Jahr einen Posten im BGL-Präsidium. Joachim Eichner und Gerald Jungjohann gehören dem Gremium weiterhin an. Turnusmäßig ausgeschieden sind GaLaBau-Unternehmer Carsten Henselek aus Berlin und Erich Hiller aus Mötzingen (Baden-Württemberg).

Das neue BGL-Präsidium setzt sich wie folgt zusammen:

Präsident: Lutze von Wurmb
Vizepräsident und Schatzmeister: Thomas Banzhaf
Vizepräsident: Achim Kluge
Vizepräsident: Paul Saum
Vizepräsident: Eiko Leitsch
Vizepräsident: Joachim Eichner
Vizepräsident: Gerald Jungjohann

Cookie-Popup anzeigen