Alle News

‘Biancaneve’: neue reinweiße Poinsettien-Sorte

, erstellt von

Nach der Einführung der reinweißen Sorten ‘Alpina’ und ‘Alaska’, die im weißen Poinsettien-Sortiment viel Beachtung fanden, stellt Lazzeri dieses Jahr eine dritte Sorte mit dem Namen ‘Biancaneve’ als Neuheit vor. Auch in weiteren Farben bringt das italienische Züchtungsunternehmen neue Sorten auf den Markt.

Brakteen färben sich stabil aus

‘Biancaneve’ zeichne sich aus durch sehr große, reinweiße, flach abfallende und sehr auffällige Brakteen. Die 7,5- bis Acht-Wochensorte hat einen V-förmigen Aufbau, von einem mittelstarken bis starken Wuchs, regelmäßig, dicke und stabile Triebe und eigne sich für mittlere bis große Topfgrößen.

Die Verzweigung ist mittel, tendiert zu hohen Pflanzen, gleicht sich dann aus und sollte aufgrund des kräftigen Wuchses nach dem Rücken mit Hemmstoff behandelt werden.

Lazzeri hält die neue weiße Poinsettie für ein Premium-Produkt, das sich für denjenigen eigne, der große Pflanzen mit riesigen Brakteen produzieren möchte. Die Brakteen von ‘Alpina’, ‘Alaska’ und ‘Biancaneve’ bezeichnet Lazzeri als genetisch reinweiß. Sie färben sich unter allen Klimabedingungen stabil aus.

Poinsettien-Sorte mit besonderer Farbe

‘New Orange’ ist durch ihre besondere Farbe Orange, mittelgroße und leicht gewellte Brakteen außerordentlich.

„Die Acht- bis 8,5-Wochensorte bietet einen eher breiten und kompakten Wuchs, eine sehr gute Verzweigung und zuverlässige Austriebe. Es wird empfohlen, in der Kultur nicht zu hoch zu entspitzen, sie verträgt engen Stand und sollte nicht früh gerückt werden. Sie eignet sich für Minis und Standardware bis zu mittelgroßen Pflanzen“, erklärt Andrea Lazzeri.

Eine neue Rote darf nicht fehlen

‘Opera Red’ ist eine neue Acht- bis 8,5-Wochensorte mit mittelgroßen, roten Brakteen und länglichen Blättern. Sie hat dunkelgrünes Laub und zeichne sich durch zahlreiche und sehr haltbare Cyathien aus. Die neue rote Poinsettien-Sorte hat laut Züchter einen mittelstarken bis starken Wuchs mit sehr guter Verzweigung und dicken, stabilen Stielen.

Sie zeige sich mit V-förmigem Aufbau ohne Apikaldominanz. Eine regelmäßige Hemmstoffbehandlung sei wichtig.

Große und einfach zu tütende Sorte

Die Standard-Sorte für den Anbau in Nordeuropa eigne sich für alle Topfgrößen von Midi bis zu großer Ware und überzeuge durch eine ausgezeichnete Haltbarkeit (Auszeichnung als beste Neuheit 2016 beim Versuchsanbau der LTO Holland). Die Pflanzen bilden innen keine Sekundärtriebe, wodurch sie wenig anfällig für Botrytis sind.

‘Opera Red’ ist verkaufsreif ab 23. November und ideal für Produzenten, die eine große und einfach zu tütende Sorte wünschen, so Lazzeri.

Gesprenkelter Zuwachs für die Superba-Familie

‘Superba New Glitter’ bildet mittelgroße, breite, intensiv rote Brakteen mit unregelmäßiger, weißer Sprenkelung und viele Cyathien, die einen guten Kontrast bilden. Sie hat dunkelgrünes Laub, eine sehr gute, mittelstarke, bis starke Verzweigung, mittleren Hemmstoffbedarf und einen V-förmigen Wuchs.

‘Superba New Glitter’ biete die gleichen guten Eigenschaften wie die übrige Superba-Familie, wie einfache und sichere Kultur, homogene Entwicklung, zügiges Abräumen und eine sehr gute Haltbarkeit.

Poinsettien-Sortiment umfasst 28 Sorten

Das Poinsettien-Sortiment von Lazzeri ist mit insgesamt 28 Sorten breit aufgestellt. Zur Auswahl stehen frühe bis späte Sorten. Ein ausschlaggebendes Kriterium für eine neue Selektion ist die Verbesserung einer Sorte oder die Bereicherung des Sortiments, betont Andrea Lazzeri aus dem italienischen Züchterhaus.

Noch mehr neue Poinsettien-Sorten finden Sie in der aktuellen TASPO extra Sortengalerie in der TASPO 06/2019.