Alle News

Bienenfreundlicher Garten für Brecht-Schule

, erstellt von

Dank der Traditionsgärtnerei Garten Schlüter blüht Hamburgs Brecht-Schule nun auf. Das Unternehmen steuerte einen bienenfreundlichen Garten auf dem Schulhof und Pflanzen für den Dachgarten bei.

Die Brecht-Schule freut sich über einen bienenfreundlichen Garten, den Garten Schlüter gestiftet hat. Foto: Beil²

Kindern und Jugendlichen die Natur näherbringen

Geschäftsführer Marcus Lehmann ließ es sich nicht nehmen und bepflanzte gemeinsam mit Schülern der Klassen fünf bis sieben die Beete. „Mein Urgroßvater legte den Grundstein für unsere heutige Gärtnerei. Schon von klein auf hatte ich somit einen Bezug zur Pflanzenwelt. Deshalb ist es mir ein besonderes Anliegen, Kindern und Jugendlichen die Natur ein Stück weit näher zu bringen“, sagt er.

Garten Schlüter pflanzt bienenfreundliche Gewächse

Da der Dachgarten der Schule zwei Stöcke mit 30.000 Bienen beherbergt, pflanzte Lehmann gemeinsam mit mehr als 60 Schülern neben Apfelbäumen, Himbeer- und Brombeersträuchern auch Glockenblumen, Salbei und Efeu ein. Schließlich sind diese Pflanzen wahre Bienenmagnete. Die Insekten werden so auch in der unmittelbaren städtischen Umgebung genügend Nahrung für sich und ihre Bienenkönigin finden.

Schüler befassen sich mit nachhaltigem Gartenbau

Geleitet wird das Garten- und Bienen-Schulprojekt von Isabell Weschka: „Unsere Schüler des Kurses Arbeit & Beruf haben sich das theoretische Wissen zur Bienenhaltung angeeignet und sich intensiv mit dem nachhaltigen Gartenbau befasst. Wir freuen uns, dass die Kinder mit Hilfe von Garten Schlüter nun auch das Erlernte in die Praxis umsetzen können.“

Gefördert wird die Schulimkerei von der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Kultur. Eine Eigenfinanzierung durch den Verkauf von Honig wird langfristig angestrebt. Die erste Honigernte findet voraussichtlich im Juni statt.

Mehr Infos unter: www.garten-schlueter.de