Alle News

Bilanz: Floragard mit Innovationen erfolgreich

Die Floragard Unternehmensgruppe schloss nach eigenen Angaben das Jahr 2004 mit einem konsolidierten Umsatz von 125,4 Millionen Euro und damit drei Prozent über dem Vorjahr (121,8 Millionen Euro) ab. Im Gegensatz dazu werde die Branchenentwicklung im Inland sowie auf den maßgeblichen europäischen Absatzmärkten für Hobby-Erden und Profi-Substrate im annähernd zweistelligen Prozentbereich rückläufig eingeschätzt. Ursächlich hierfür seien sowohl kunjunkturelle Einflüsse als auch sehr ungünstige Witterungsbedingungen in den Hautsaison-Monaten. Dadurch war laut Floragard "die Lust am Garten" im Frühjahr 2004 nicht besonders ausgeprägt. Gepaart mit der bekannten Zurückhaltung der Konsumenten habe dies allein den Pflanzenabsatz des Jahres 2004 deutlich über zehn Prozent reduziert. Der gewerbliche Gartenbau hatte einen entsprechend geringen Bedarf an Substraten und der Hobbygärtner an Blumen- und Pflanzenerden, so Floragard. Floragard konnte sich dem Negativtrend des Marktes durch einen Ausbau der Exportorganisation - vor allem in Richtung Zentral-/Osteuropa - entgegenstellen. Gleichzeitig habe sich im Inland eine Produktinnovation mit hohem Convenience-Charakter für den Hobbygärtner sehr belebend auf das Geschäft ausgewirkt.